Am 01.07.2016 ist nun der Verein "Interessengemeinschaft EVO e.V." im Vereinsregister des Amtsgerichtes Offenbach unter der Nummer VR 5701 eingetragen worden. Der  Verein wird die Arbeit der bisherigen, aus drei Personen bestehenden "Initiative Gravenbruch" fortsetzen.
Ziel des Vereins ist es, Transparenz und Rechtskonformität bei der Preispolitik zu erreichen und sich gegen unrechtsmässige Preisanpassungen und die Einführung neuer Preissysteme mit allen gebotenen Mitteln zur Wehr zu setzen, wenn dies im Interesse der Fernwärmenutzer geboten erscheint.

Gute Nachricht für Verbraucher <==

Millionen zurück für Fernwärmekunden <==

Fernwärmekunden sind besonders auf Schutz vor hohen Preisen angewiesen. Denn sie haben meist keine Möglichkeit zum Anbieterwechsel. Doch ist der Nachweis missbräuchlich überhöhter Preise in diesem Bereich laut Kartellamt "ausgesprochen schwierig". (NTV-14-02-2017) 

NEUES FERNWÄRME-PREISSYSTEM DER EVO AB DEM 1.10.2015 <===

Die ersten Abrechnungen für den Zeitraum 1.10.2015 bis 30.09.2016 sind ernüchternd.

WICHTIG: JETZT DEM PREISSYSTEM 2015 WIDERSPRECHEN UND AN EVO SENDEN !!!

 

Amtsgericht entscheidet Fernwärmestreit  

EVO scheitert mit Klage <===

Dietzenbach - Die Energieversorgung Offenbach (EVO) scheitert mit einer Klage gegen einen Dietzenbacher Fernwärmekunden. Das Amtsgericht Offenbach hat im Streit zwischen der EVO und einem Dietzenbacher Fernwärmekunden ein Verzichtsurteil ausgesprochen. Von Ronny Paul    08.02.17

 

WICHTIG: JETZT DEM PREISSYSTEM 2015 WIDERSPRECHEN UND AN EVO SENDEN !!!

=>>> Widerspruch zum Preissystem 2015   (hier Download-Formular) <===

⇒⇒ Amtsgericht Offenbach rät EVO zu Verjährungsverzicht ⊗ Wende im Dietzenbacher Fernwärmestreit ⇐⇐ (10-12-2016)

 

Mittlerweile haben wir festgestellt, dass EVO zum 01.08 2012 klammheimlich eine Preisanpassung durchgeführt hat, die nach heutigem Kenntnisstand aus mehreren Gründen nicht vertragskonform gewesen ist.
Da diese Preisanpassung noch nicht verjährt ist, rät unser Rechtsanwalt dazu, gegen diese Preisanpassung vorsorglich Widerspruch einzulegen.

Und zwar bis spätestens 31.12.2016
→ EVO-Widerspruch (Formblatt) gegen die Änderungen des Preissystems 2012 ←

 

 

  Information für die Fernwärmekunden der EVD in Dietzenbach 

 

Da mittlerweile auch Bürger aus Dietzenbach Mitglieder der IG EVO geworden sind, möchten diese auf einen neuen Sachverhalt hinweisen.                                                                                                             ==> klick auf weiterlesen, nächste Zeile

    +++ Neu +++ Neu +++ Neu      

→ Fernwärmestreit vor Gericht ←

Preiserhöhung für FernwärmeGutachter soll Streit schlichten

VON 

Die Preise für Fernwärme sollen für Gravenbrucher um rund acht Prozent angehoben werden. Eine Bürgerinitiative wehrt sich. Mit Erfolg: Ein Wirtschaftsprüfer soll nun die Rechtmäßigkeit klären.

 

Neu-Isenburg. 

Die Anwohner im Stadtteil Gravenbruch sind durch die Fernwärme an die Energie-Versorgung Offenbach (EVO) gebunden. Die Initiative „Gravenbruch wehrt sich gegen die Preiserhöhung der EVO für Fernwärme“ will eine massive Preiserhöhung nicht einfach hinnehmen. Rund acht Prozent mehr sollen die Gravenbrucher für ihre warmen Wohnungen bezahlen. Damit nimmt die EVO nach den Berechnungen der Initiative rund eine Million Euro mehr ein.

Ein Neutraler soll’s richten

Fernwärme: Initiative wehrt sich gegen EVO-Preissystem

Gravenbruch - Die Änderung des Preissystems für Fernwärme der EVO erhitzt nach wie vor die Gemüter. Die eigens gegründete Hausverwalter-Initiative will sich weiter wehren und ruft nach mehr Transparenz bei den Tarifen.

Nun hat die EVO reagiert und angeboten, einen Wirtschaftsprüfer einzuschalten. Er soll die Rechtmäßigkeit des Preissystems klären und so den Streit beenden. Seit die Energieversorgung Offenbach (EVO) im vergangenen Herbst das Preissystem für Fernwärme verändert hat, kommt das

+++ Offener Brief +++  08-04-2016 +++

 

Informationen an die Gravenbrucher Bürger --- Lesen und handeln !!! Schließen Sie sich uns an !!!

Pressestimmen

15. APRIL 2016
 

NEU-ISENBURGEVO will Wirtschaftsprüfer einschalten

 Von 

 

Gravenbrucher Initiative wehrt sich gegen Preiserhöhungen bei der Fernwärme. Die EVO bietet an, einen unabhängigen, von beiden Seiten ausgewählten Wirtschaftsprüfer zu bezahlen, der die Rechtmäßigkeit des Preissystems klären soll.

Die massiven Preiserhöhungen der Energieversorgung Offenbach (EVO) für Fernwärme in Gravenbruch wollen nicht alle Betroffenen hinnehmen. Die Initiative „Gravenbruch wehrt sich gegen die Preiserhöhung der EVO für Fernwärme“ hat an alle Haushalte des Neu-Isenburger Stadtteils neben einem Flugblatt auch Formschreiben für Widersprüche verteilt.

Preiserhöhung  10%  bei sinkenden Energiepreisen ?

WIR SAMMELN UNTERSCHRIFTEN GEGEN EIN UNVERSTÄNDLICHES PREISSYSTEM DES MONOPOLISTEN EVO. BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS.

Nicht nur die Wahl ist eine Bürgerpflicht.  Auch der Widerstand gegen diese Preiserhöhung

Hier noch einmal unser Infoblatt, welches am 30.01. in Gravenbruch verteilt wurde.

Download Formular zur Unterschriftenaktion (19-02-2016)

Zum 1. Oktober

Fernwärme von der EVO wird teurer

17.09.15 03:00

Offenbach - Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) stellt zum 1. Oktober das Preissystem für ihre Fernwärmekunden um.

Wie die EVO gestern mitteilte, belohnt das neue System das Energiesparen: „Der Preis ist stärker als bisher vom Energieverbrauch abhängig“, so EVO-Vertriebsleiterin Bettina Buchert. Nach vier Tarifsenkungen liege der Preis für EVO-Fernwärme zur Zeit auf dem Niveau von Oktober 2011, werde sich